e-Paper zum (um)blättern erstellen

Ein e-Paper erstellen ist gar nicht schwer und diese der sind der ideale Begleiter, zum Beispiel für Reisekataloge, oder für Kataloge um Produkte zu präsentieren.

Wenn diese dann noch an einem Online Shop angebunden sind, sind Buchungen aus dem PDF Katalog kein Problem. Aufgrund von Fotos kann eine PDF Datei aus einer sehr großen Datenmenge bestehen, was sich so sehr schwer downloaden lässt und ziemlich lange dauert.

Man sollte es daher komprimieren das es kleiner wird. Eine andere Möglichkeit wäre wenn man eine e-Paper erstellen möchte, das man einen Online Anbieter wählt, wo dann nur die PDF Dateien in beliebiger Anzahl erstellt und der Rest geht ganz von alleine.

So ein Katalog zum Blättern besteht meistens aus mehreren Doppelseiten und wirkt dreidimensional, wenn die einzelnen Seiten per Mausklick umgeblättert werden. So eine Art des Blätterkataloges, ist eine neue Arte und man nennt diese auch Pageflip oder aber auch Flipbook. Die werden direkt auf Webseiten präsentiert und man kann diese einfach online mit der Maus durchblättern. Des Weiteren kann man einzelne Positionen, die für einen interessant klingen auch heran zoomen.

Man kann die PDF Datei zum Beispiel in eine ZIP Datei komprimieren, wobei es aber passieren kann das einiges von der Qualität verloren geht. Und wenn man die Datei dann Online zu Download bereitstellt, fragt man sich ob überhaupt jemand eine komprimierte ZIP Datei herunter lädt. Heutzutage lesen die Menschen lieber direkt online, wie Zum Beispiel bei einen Reisemagazin, wo man einfach mal schnell durchblättern möchte, und nicht erst eine komprimierte Datei herunterladen möchte und diese dann noch mit einem entsprechenden Programm zu entpacken.

Welcher Inhalt soll mitgeteilt werden

E-Paper sind ganz einfach mit einer Email Marketing Software (Newsletter Software) zu versenden. Dabei wird das Cover vom E-Paper in der Newsletter Email eingebettet und verlinkt. Mit jedem Newsletter Vesenden erhalten sie mehr Leser ihrer Printpublikationen.

Man sollte sich vorher ausreichend überlegen, wie und mit welchen Inhalt eine e-Paper erstellen möchte. Einige wichtige Überlegungen können zum Beispiel sein, welcher Anlass ist gegeben, sollen Fotos enthalten sein, ist eher ein Ratgeber, oder eine Präsentation, und welche Schriftarten und Größen sollen verwendet werden. Des Weiteren sollte die Zielgruppe bestimmt werden und die äußere Gestaltung dem entsprechend mit einem ansprechenden Design gestaltet werden. Hierbei spielen auch die richtigen Farben eine wichtige Rolle. Beachte aber dass eine PDF Datei mit Fotos eine sehr hohe Datenmenge besitzt.

Wie schon erwähnt , ist es sinnvolle eine Shop Anbindung zu kreieren, da man dann einfach und bequem aus einem Blätterkatalog bestellen kann, oder was auch sehr sinnvoll ist, zum Beispiel bei Reisekataloge, die zu Informationen für andere Reisende gelten soll, das man diese einfach online, auf der eigenen Website anbietet. So können Interessenten, diese online durchblättern, und durch eventuell erhöhtes Interesse, steigt auch das Ranking in einer Suchmaschine, da es dank der Suchbegriffe sehr beliebt und informativ ist. Des Weiteren muss man auch nicht ständig eine Aktualisierung der Homepage vornehmen. Eine e-Paper erstellen, und Kunden und Interessenten einfach online blättern oder buchen lassen. Das ist einfach und unkompliziert, und ist das was Kunden oder Interessenten wünschen und lieben werden.

Embed-Codes und Internetdienste ermöglichen auch das einbinden in andere Internetseiten und Blogs. Dies geschieht durch das Einfügen eines sogenannten Embed-Code. Embed bedeutet einbetten, und dies ist so zu verstehen, das nach Fertigstellung der PDF, diese eingebettet wird, aber auf einem anderen Server gespeichert wird. Das hat den Vorteil das man nicht so viel eigenen Speicherplatz verbraucht. Embed Codes werden in der Programmiersprache HTML geschrieben. Mehr Informationen dazu findet man auf viele Seiten im World Wide Web. e-Paper erstellen und einfach mit gut besuchten oder bekannten Plattformen verlinken, wie zum Beispiel Facebook oder andere soziale Netzwerke.

Auf den Plattformen werden die Magazine dann als Miniaturansicht dargestellt. Durch die Ansicht des Titelbildes wird der Interessent sehr neugierig wie das innere des Magazins aussieht. Der erste Eindruck ist als sehr wichtig, für die gesamt Beliebtheit der PDF Datei. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und großes technisches Wissen ist auch nicht unbedingt erforderlich. Also los e-Paper erstellen.

Aus einem PDF ein e-Paper erstellen

Es bedarf viel Wertarbeit, wenn ein ansprechendes E-Paper kreiert wird. Besonders wichtig sind ein kundenorientierter Inhalt und kreatives Arbeiten. Wer native Programme verwendet, der wird es bei der Erstellung von einem E-Paper nicht gerade leicht haben. Jeder muss sich sehr intensiv mit einer Software beschäftigen. Mit Grafikprogramen wird ein gewünschter grafischer Inhalt erstellt und für die Bereitstellung und Positionierung werden die notwendigen Schritte eingeleitet. Erst im Anschluss wird dann ein E-Paper erstellt. Es ist nicht einfach, wenn dies ohne ausgewiesenen Dienst und ohne Programmierkenntnisse durchgeführt wird. Zudem kann es auch einem Verzweifelungsakt gleichkommen und recht teuer sein.

Es gibt allerdings heute bereits kostenlose und geeignete Dienste im Internet. Es können heute auch schon relativ einfach E-Paper erstellt werden und dafür muss lediglich eine benötigte PDF-Datei auf einer Webseite hochgeladen werden. Die Besonderheit dabei ist, dass abgesehen von der Umwandlung auch Bilder und Links für Suchmaschinen bereitgestellt werden können. Wer ein E-Paper liest, der kann die Inhalte auch noch auf beispielsweise Twitter oder Facebook verlinken. Mit dem ausgewählten Inhalt von dem E-Paper kann dann sogar der Versand von E-Mails erfolgen. Ganz neue Möglichkeiten des Publishings ergeben sich, nachdem E-Paper kostenfrei erstellt werden können. Dank der Anbindung an soziale Netzwerke und durch das breitere Publikum wird ein neuer Standard gesetzt, wenn Kunden erreicht werden sollen. Nachdem E-Paper erstellt wurden, können Interessierte dank Suchmaschinen ein ePaper entdecken.

Neue Leser können durch die Publikation gefunden werden und der Bekanntheitsgrad wird gesteigert. Im Internet werden ausgezeichnete Plattformen entdeckt, wo die E-Paper kostenfrei erstellt werden. Dank einem generierten HTML-Code können die E-Paper auch auf einer eigenen Webseite präsentiert werden. Zusätzlich ist auch sehr interessant, dass auch Audio und Video in ein E-Paper integriert werden können. Dank diesem Umstand wird es erlaubt, dass statische und dynamische Inhalte auf kreative Art verknüpft werden. Mit Hilfe von dem eigenen Kiosk wird es ermöglicht, dass das Klientel noch zielorientierter angesprochen wird. Gestalterisch kann der Kiosk an das Unternehmen oder an Kampagnen angepasst werden. Im Webkiosk können parallel zu den E-Papern noch weitere Publikationen präsentiert werden.

Einfach und sicher E-Paper bzw. E-Books verwenden

E-Paper sind eine Kopie der gedruckten Zeitungen und somit besteht auch die Möglichkeit, jederzeit auf einen E-Paper zuzugreifen, wenn dies gewünscht wird. Wenn eine solche Datei verwendet wird, besteht diese in der Regel aus dem Format PDF, was auch ein leichtes verschicken möglich macht. Daraus können sich viel mehr Chancen ermöglichen. Wenn z. B. von einer Tageszeitung ein Abo abgeschlossen wurde, wird die digitale Ausgabe, also das E-Paper per Mail verschickt. Hierbei muss der Interessent nur im Vorfeld die passende Mailadresse angeben. Wenn es sich um solch einen Service der Zustellung handelt, müssen Interessenten in den meisten Fällen einen kleinen Betrag monatlich bezahlen. Im Prinzip macht diese digitale Form der Zeitung großen Sinn. Es kann nicht nur viel Zeit eingespart werden, sondern auch noch Geld, wie hier beschrieben.

Wem diese Online – oder digitale Ausgabe gefällt, kann diese auch immer wieder abbestellen. Was online in Auftrag gegeben wurde, hat den Vorteil, dass auch ebenso schnell wieder das Gemachte rückgängig gemacht wird, sofern erwünscht. Gerade die Flexibilität macht diesen E-Paper zu einem gern verwendeten Mittel. Sei es im Urlaub, oder schlichtweg auf dem Weg zur Arbeit, ohne einen E-Paper geht es heute nicht mehr. Es ist auch nicht schwer, einen solche PDF Datei zu erstellen, um das mit dem E-Paper auch sinnvoll ausnutzen zu können. Jeder, der ein Schreibprogramm hat, hat auch die Funktion der Formatabspeicherung und hierbei kann das flexible Format PDF für E-Paper erstellt werden. Ist dies erst mal erstellt, bestehen viele Möglichkeiten der Weiterverarbeitung. Es kommt immer darauf an, welchen Zweck der E-Paper bezwecken soll. Großartig wird es, wenn aus dem E-Paper eine Einnahmequelle wird. Somit wird es mit dem E-Paper mal eben ganz schnell möglich, dass die eigene Firma, oder Homepage verbessert werden kann. Marketing auf einem anderem Level und das ganz einfach. Es müssen lediglich, wenn es sich z. B. um Firmeninformationen, oder ähnliche Broschüren handelt, einmal aktualisiert, oder geschrieben werden und dann kann sich der Kunde das PDF Format, also den E-Paper kostenlos von der Firmenpage runterladen.